Kein neuer Rahmenvertrag zum 01.04.2021
Rezeptionsfachkraft Karin Hofele 6. April 2021

Stand 06.04.2021: zum 01.04.2021 war nun der neue Rahmenvertrag angekündigt, trotz fehlender Einigungen zu Preisen, Leistungsbeschreibungen u.a. Nicht selten in den letzten Monaten kommt es allerdings anders als angekündigt: Weder für die Physiotherapie noch für die Ergotherapie tritt ein neuer Rahmenvertrag zum 01.04.2021 in Kraft. Es gelten weiterhin die alten Rahmenverträge und es ist keine Einigung in Sicht. Die noch im Schiedsverfahren der Physiotherapeuten entschiedene Preiserhöhung der Bundeshöchstpreise um 1,51% tritt dahingegen ab 01.04.2021 in Kraft. Die Preislisten dazu wurden vom GKV-Spitzenverband am 31.03.2021 (doch so rechtzeitig) veröffentlicht. vgl. hierzu Meldung vom 31.03.21 Homepage ZVK

Archiv:

Stand 19.03.2021: ….. die unendliche Geschichte geht weiter. Zum 01.04.2021 soll der neue Rahmenvertrag in Kraft treten, aber wir kennen den Inhalt immer noch nicht. Gestern ging eine weitere Verhandlungsrunde der PT-Verbände mit den Kassen ohne Ergebnis zu Ende. Nächste Woche geht es weiter, so berichtet der ZVK auf seiner Homepage in der Meldung vom 18.03.21

Stand 03.03.2021: Am vergangenen Freitag fand die 3. und letzte Verhandlungsrunde vor der Schiedsstelle für die Physiotherapie statt und endete auch mit einem Schiedsspruch. Mit diesem sind die Verhandlungspartner auf Seiten der Verbände jedoch alles andere als zufrieden. Über wesentliche Punkte bezüglich Leistungsvergütung, Leistungsbeschreibung u.a. konnte weiterhin keine Einigung erzielt werden. Mehr dazu lesen Sie u.a. auf der Homepage des ZVK, Meldung vom 27.02.21 sowie Meldung vom 3.3.21

Dennoch tritt nun zum 01.04.2021 der neue, bundeseinheitliche Rahmenvertrag für die Physiotherapie in Kraft, mit einer Laufzeit bis 31.12.2021. Auf die Veröffentlichung der Inhalte warten wir noch gespannt.

Stand: 17.02.2021: Die mündliche Verhandlung, die auf 17.02.2021 festgelegt war, wurde auf den 26.02.2021 vertagt.

Stand: 30.01.21: Am vergangenen Mittwoch (27.01.21) ging die mündliche Verhandlung zwischen Verbänden der Physiotherapie und den Krankenkassen vor der Schiedsstelle wieder ohne Ergebnis zu Ende. Die Vertragsparteien konnten sich weiterhin zu wichtigen strittigen Punkten nicht einigen. Als Termin für die nächste mündliche Verhandlung wurde der 17.02.2021 festgelegt. Es gilt also weiterhin auf den bundeseinheitlichen Rahmenvertrag warten und damit auch auf die Klärung offener Fragen zu Rezeptprüfungen und Abrechnung im Tagesgeschäft.

Meldungen hierzu u.a. auf der Homepage des ZVK, des VPT und des IFK

Schreibe einen Kommentar